Mein Freund der Baum bestimmt

Vom ersten Eindruck sollte man sich nicht täuschen lassen. Es mag zwar von außen so aussehen, als sei ich unter die Tree-Hugger gegangen… In Wahrheit schaffe ich es einfach nicht mehr (so schnell), mich (elegant) auf ein höheres Niveau zu begeben. Aber als begeisterte Baumsteigerin habe ich als Kind und darüber hinaus so manchem Baum die Krone geschüttelt. Bäume sind einfach tolle Partner des Kinderspiels: herausfordernd, schön, schützenswert. Aber wen haben wir da vor uns, über uns unter uns? In wessen Schatten lümmeln wir im Sommer, wer zeichnet den Winterhimmel mit seinem Astgewirr? Einen Baum zu bestimmen ist nicht immer einfach, gerade im Winter! Mein Freund der Baum bestimmt weiterlesen

Oh Tannenbaum, oh…

Ich habe schon einmal einen Artikel über meine Vorliebe für das Singen/Schreien geschrieben. Und ich tue es immer noch begeistert und fern jeder Schamgrenze. Gelegentlich macht es ja auch Spaß, den Liebsten in der Öffentlichkeit die Schamesröte ins Gesicht zu treiben (vor allem im Teenageralter!). Aber jetzt ist bald Weihnachten und im Kreis der Familie schreit es sich doch am schönsten! Singen mit Kindern macht einfach Spaß. Oh Tannenbaum, oh… weiterlesen

#kindermund

Meine Tochter testet seit einiger Zeit sprachliche Grenzen. Neben den frei flottierenden Provokationen aus dem klassischen Kindergartenkanon und den Antikosewörtern  aus dem gezischten Vokabular vieler Erwachsener sind es handfeste kulturelle Normen, die kleine Kinder gekonnt infrage stellen und auf den Punkt bringen. Im Zuge der Sprachentwicklung bei Kinder kann kommt es da auch mal zu Missverständnissen und Manchmal bleibt man da als erwachsener Mensch sprachlos zurück – oder man bricht ungewollt in schallendes Gelächter aus.

#kindermund weiterlesen

Vorlesen und Zuhören

Meine Tochter ist heute mit den Worten aufgewacht: „Mama, heut‘ ist ein Motzetag!“ Toll! Ich habe sie dann erst mal aufgeklärt, dass heute der nationale Vorlesetag ist und mitnichten nationaler Motzetag. Da war die Stimmung schon mal etwas besser! Vorlesen und Zuhören weiterlesen

Liebe Spielplatznomaden

hallo und willkommen auf meiner neuen Seite spielplatznomaden.de. Ich habe beschlossen, dass es etwas Veränderung gut tut. Vor allem, wenn sich Dinge ändern, an denen ich nichts ändern kann. Dann ist es doch angenehm, in klitzekleinen Teilbereichen des Lebens auch selber ein wenig zu bestimmen, was und wie sich etwas verändert. Liebe Spielplatznomaden weiterlesen

Kinderliederchor – freies Schreien für freie Menschen

Dass ich singen kann wäre gelogen, sagen viele. Dass ich nicht singen kann auch, meinen ein paar andere… Der Wahrheit am nächsten kommt wohl der Satz: Ich singe gerne. Meistens singe ich mit. Meine Solokarriere startete mit der Geburt meiner Tochter. Und ich habe mittlerweile eine frenetisch tanzende Ein-Kind-Fan-Base, die mich zu ungezählten Zugaben zurück auf die Bühne holt. Schönes Gefühl! Kinderliederchor – freies Schreien für freie Menschen weiterlesen

Make love, not war

Leider kann man den Spielplatz am Allerheiligentor nicht anfliegen und den Blick von oben auf Spielplatz und Frankfurt genießen. Also nehmen wir die Straßenbahn. Als Vogel hätte man kein Problem, das Besondere der Parkanlage zu erkennen, in der der Spielplatz gelegen ist. Make love, not war weiterlesen

Ein echter Spring-Brunnen

Kein Kind kann einfach so vorübergehen – sag‘ ich jetzt mal. Zumindest geht meine Tochter keinen Schritt weiter, wenn wir am Rathenauplatz in der Frankfurter Innenstadt vorbeikommen. Dort liegt nämlich ein Springbrunnen, der zum Spielen einlädt. Ein echter Spring-Brunnen weiterlesen